Regionalverband Ostthüringen e.V.

Fahrdienst

Wir bringen Sie ans Ziel.

Der Fahrdienst des ASB steht für Sie bereit. Egal ob ein Arztbesuch, der Behördengang oder ein Besuch bei Freunden, wir bringen Sie hin. Unsere kompetenten und hilfsbereiten Fahrer unterstützen Sie, auch speziell bei Fahrten mit dem Rollstuhl oder der Schulfahrt Ihrer Kinder.

Krankentransport mit Fahrradtrage © Archiv des ASB-Bundesverbandes

Mobilität ist ein wichtiger Faktor für ein erfülltes und zufriedenes Leben, unser Fahrdienst hilft Ihnen, Ihre Mobilität zu erhalten, auch wenn Sie aufgrund von Krankheit, Alter oder Behinderung darin eingeschränkt sind. Unsere freundlichen und routinierten Fahrer begleiten Sie fachkompetent und zielsicher direkt von der Wohnungstür bis zu Ihrem Zielort und wenn gewünscht auch gern zurück.

Ganz besonders ist unser Fahrdienst für Menschen im Rollstuhl geeignet, die speziell umgebauten Fahrzeuge machen die Fahrt einfach und bequem. Doch auch für Großgruppenfahrten, egal ob Schultransport, Vereinsausfahrt oder Reisetransfer halten wir geeignete Fahrzeuge bereit.

Unsere Fahrten erfolgen auf Ihren Wunsch als Krankenfahrten zum Arzt, Krankenhaus oder Kur auf ärztlicher Verordnung oder Genehmigung der Krankenkasse, als Behindertenfahrten im Rahmen der Eingliederungshilfe oder als Krankenkassenfahrten zum Beispiel zu Ämtern, zum Bahnhof oder zu Bekannten. Wenn Sie wünschen, stellen wir gerne auch eine Begleitperson, beispielsweise bei Arztbesuchen zur Verfügung. Außerdem ermöglichen wir für stark bewegungseingeschränkte Personen Transporte im Treppensteiger und Trageleistungen.

Eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse ist möglich,

bei Einweisungs- oder Entlassungstransporten,

bei Fahrten zur Dialyse, Strahlen- oder Chemotherapie,

bei ambulanten Behandlungen, wenn mindestens Pflegestufe II oder ein Behindertenausweis mit Merkzeichen aG, BI oder H vorliegt,

bei vorheriger Vorlage der Kostenübernahme durch die Krankenkasse.

Nicht übernommene Fahrten werden als Privatfahrten erbracht. Vor allen Fahrten zur ambulanten Behandlung muss die Genehmigung der Kasse vor der Fahrt vorliegen.